Freitag, 8. August 2014

Kornkreise

Ohne auf die teilweise abenteuerlichen Theorien eingehen zu wollen, haben mich die Kornkreise schon immer fasziniert... hab grad zwei Geschwister gefunden, die besonders augenfällig sind



links ein Kreis nahe Stonehenge von 2013, und rrechts am Long Man of Wilmington, East Sussex, 2014.



Na, was uns wohl der Long Man erzählen möchte???





Die Figur ist etwa 70 Meter hoch. Der dargestellte Mann hält in jeder Hand einen Stab, der etwas größer ist als er selbst. Der Mann ähnelt Darstellungen von mit Speer und Helm ausgerüsteten Kriegern auf Fibeln und Helmen der Skandinavier und Angelsachsen. Dies wird mit der Darstellung eines Kriegsgottes in Verbindung gebracht. Das Alter der Figur ist unbekannt. Ursprünglich war die Figur ein Scharrbild, die durch das Freilegen des Unterbodens aus Kreide geschaffen wurde.

Die erste Dokumentation der Hügelfigur ist eine Skizze von 1710. Sie weicht von der heutigen Gestalt ab und zeigt eine andere Fußstellung, ein Gesicht, sowie eine andere Kopfform, die einen Hut darstellen könnte. 1874 wurde The Long Man freigelegt, nachdem er weitgehend zugewachsen war. Dabei wurden, wie auch 1969, römische Scherben entdeckt. Um die Figur sichtbarer zu machen, wurden die Konturen mit hellen Steinen bedeckt. 1969 wurden die Steine durch weiße Betonblöcke ersetzt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen