Montag, 13. Mai 2013

A Beauty from Hungaria....

Auch diese nette Dame ist an meinem Kelch vorüberstolziert, leider war mein Gebot zu mickrig. Dumm gelaufen. Aber wir wollen sie hier verewigen, ihr hübsches Gesicht scheint trotz der entspannt zurückgelehnten Haltung irgendwie unruhig, die Augen scheinen Furcht zu widerspiegeln. Was sieht sie? (mich?) Oder ist das bloss der lockende Ruf der ach so wilden Puszta? Fried Pàl (1893-1955), Pastel auf Papier, 67x48 cm, 240'000 HUF bei Biksady

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen