Mittwoch, 25. Januar 2012

Parkett

Für einen schönen Wohnraum finde ich, kann das Parkett ruhig etwas pompös sein, jedoch ziehe ich klassische Arbeiten den modernen vor. Wir haben ein altes Musterbuch des Deutschen Parkett-Herstellers Anton Bembé aus Mainz gefunden, um 1870. Seine Kundenliste liest sich auch wie das Who-is-Who des damaligen Adels in Europa... er war Hoflieferant mehrerer Königshäuser und er hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Ich habe vor einigen Jahren so ein Parkett in einer Wohnung entdeckt und zum Glück eine Foto geschossen - so sieht mein bevorzugtes Muster aus:



Bembé führt dies als Modell Nr 5 an ohne Bezeichnung, mein Schreiner nennt es Decor-Pakett mit Spiessecktafeln. Die Sterne gibt es glaub sogar Standard mit 70 oder 50 cm, man muss also nicht eine teuerere Massarbeit bezahlen. Für den Stern wird das helle Ahorn und Nussbaum verwendet, die Eiche ist für die Karos. Die Sterne beleben den Boden, und die verschiedenen Fluchtlinien machen den Boden spannend. Kostenpunkt für so ein Parkett liegt für 50 m2 bei ca CHF 30'000. Hier meine Zeichnung:









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen