Freitag, 17. Juni 2011

Einer der Bewohner des Hauses....


Eine chronologische Erfolgsgeschichte




1911 - Die ersten elektrischen Kaffeemaschinen


Die Siemens-Schuckert-Werke G.m.b.H. präsentieren die ersten beiden elektrischen Kaffeemaschinen-Typen. Mit den Bezeichnungen Russische-Sturz-Maschine und Wiener Maschine (letztere in einfacher Ausführung oder eleganter mit Porzellan-Einsatz). Die Maschinen-Typen unterscheiden sich durch ihr Brühverfahren.



1925 - Die Protos Kaffeemascinen


Die Protos-Kaffeemaschine EMK 300 kommt auf den Markt. Mit Bodenheizung und Sprudeleinrichtung. Im Art Déco-Design, der modernen und internationalen Stilrichtung für Architektur bis zu Gebrauchsgegenständen von etwa 1920 bis 1940. 1925 wird auch die elegante Protos-Kaffeemaschine EMK 500 vorgestellt.

Sie hat Griffe aus Ebenholz, einen Standfuß sowie einen Zapfhahn für den Kaffee. Im selben Design gibt es Sahnekanne, Zuckerdose, Mokkatassen und Tabletts. Und auch die Protos-Teemaschine EMT 100. Bei der Kaffeemaschine wird das Wasser in kleinen Mengen erhitzt, in einem Steigrohr hoch geschleudert und verteilt sich dann gleichmäßig über das Kaffeemehl.





1927 - Neues Protos-Modell EMK 400


Das Angebot erweitert sich um das Protos-Modell EMK 400 mit Standfuß und Zapfhahn. Außerdem kommt die Teemaschine EMT 300 mit eingebautem Teesieb dazu. Beide Geräte sind aus gezogen Messingblech gefertigt, unterkupfert und hochglanzvernickelt.





1929 - Die Protos-Express-Maschine


Die Protos-Express-Maschine EMK 600 wurde entwickelt für das schnelle Zubereiten von aromatischem Kaffee. Als Zubehör gibt es eine aufsetzbare Hand-Kaffeemühle und für die Teezubereitung einen Deckel mit angehängtem Teesieb. Und mit besonderem Zubehör ist diese Kaffeemaschine sogar als Inhalationsapparat zu verwenden.

Die Protos-Express-Maschine EMK 600 wurde entwickelt für das schnelle Zubereiten von aromatischem Kaffee. Als Zubehör gibt es eine aufsetzbare Hand-Kaffeemühle und für die Teezubereitung einen Deckel mit angehängtem Teesieb. Und mit besonderem Zubehör ist diese Kaffeemaschine sogar als Inhalationsapparat zu verwenden.



1932 - Die Sintrax-Kaffeemaschine


Die Entwicklung schreitet fort mit der Sintrax-Kaffeemaschine EMKS. Sie hat eine Glühkochplatte sowie Wasser- und Kaffeebehälter aus hitzebeständigem Jenaer Glas. Mit der gleichen Siemens-Protos-Glühkochplatte lassen sich am Tisch auch Spiegeleier braten.





1934 - Die Protos-Kaffeemaschine EMK 800


Schlicht und formschön, die hochglanzverchromte Siemens-Protos-Kaffeemaschine EMK 800 mit Standfuß und Zapfhahn. Passend in Material und Form gibt es Accessoires wie Sahnekannen, Zuckerdosen, Mokkatassen und Tabletts. Ebenso eine Teemaschine mit der Funktion eines Samowars.





1940 - Die erste elektrische Kaffeemühle


Siemens stellt die erste elektrische Kaffeemühle vor. Viele weiterentwickelte werden folgen.







1963 - Der erste Kaffeeautomat


Die Entwicklungsabteilung in Traunreut setzt einen Meilenstein in Sachen Filterkaffeemaschine. Der erste Siemens-Kaffeeautomat TC 12 mit Kegelfilter, Schnellfiltersystem und Warmhalteplatte. In moderner, funktionsgerechter Form.







1965 - Eine Kaffeemaschine mit Wasserdruck


Die Kaffeemaschine TC 20 arbeitet mit einem Boiler und erzeugt bei der Zubereitung einen Wasserdruck unter 1 bar. Neu an ihr ist auch der runde Flachfilter.







1981 - Der Cafemat®-Gold


Der CAFEMAT®-Gold mit vielen Extras: Tassenskala, Aroma verstärkender Kaffeedüse, bequemem Automatik-Kippfilter, Gold-Dauerfilter, Variotherm-Warmhalteregelung und Entkalkungsanzeige.







1982 - Das erste Espresso-Kaffee-Center


Die Zeit ist reif für Dolce Vita in Deutschland. Das erste Siemens Espresso-Kaffee-Center TC 5000 kommt in den Handel. Zum gleichzeitigen Zubereiten von Filterkaffee und Espresso. Ausgestattet mit einem neuartigen drucklosen Zentrifugal-System.







1994 - Die ersten Siebträgermaschinen


Ein weiterer Meilenstein sind die ersten Siebträgermaschinen. Die Espresso-Automaten TC 49 und TC 42 arbeiten mit neuester Technik. Mit dem Thermoblock-Pumpensystem für den Wasserdruck, einer Dampfdüse zum Aufschäumen von Milch für Cappuccino und einem LED-Display. Entwickelt für anspruchsvolle Genießer.







1997 - Kaffeemaschine im Porsche-Design


Formvollendete Technik bis ins kleinste Detail. Aromaschonende Thermo-Kaffeemaschine mit Schwingfilter und hochwertiger Metallummantelung. Ihr charakteristisches Design stammt von F.A. Porsche.







1999 - Der erste Kaffeevollautomat


Eine intelligente Technik ermöglicht beim TC 55001 die Zubereitung von Kaffee und Espresso auf Knopfdruck. Das Mahlwerk mit Vorratsbehälter für frische Bohnen sowie einem individuell verstellbaren Mahlgrad und einer variablen Kaffeemenge garantieren höchsten Genuss für jeden Geschmack. Feiner Milchschaum für Cappuccino gelingt optimal. Das edle Gerät ist zudem mit einer Fülle an Bedienkomfort ausgestattet.







2003 - Espresso-/Kaffeeautomat surpresso TK 6


Der Beginn einer völlig neuen Geräte-Generation. Der Espresso-/Kaffeevollautomat surpresso TK 6 setzt neue Maßstäbe. Durch ausgefeilte Technik, hohen Bedienkomfort und außergewöhnliches Design.







2007 - Espresso-/Kaffeeautomat surpresso compact TK 5


Die Kompaktversion, der Espresso-/Kaffeevollautomat surpresso TK 5, hat die gleiche Technik wie der große Bruder TK 6, nur einige Funktionen weniger.







2008 - Der neue Espresso-Vollautomat EQ.7


Eine neue Ära im Bereich Espresso-Vollautomaten beginnt. Der völlig neu entwickelte EQ.7, ist der einzige Espresso-Vollautomat, der die optimale Brühtemperatur während des ganzen Brühzeitraumes hält, dank seines sensorgesteuerten Durchlauferhitzers. Beim EQ.7 wird maximaler Kaffeegenuss durch technisches Know How und hohe Kaffee-Kompetenz erreicht. Genuss ist eben auch eine Frage der Technik.





2010 - Die EQ-Welt von Siemens bietet Espressozubereitung in Perfektion und erweitert ihre Range.

Zum Genießen: die Technik-Highlights für Ihr individuelles Kaffeeerlebnis. Mit den beiden neuen Gerätereihen EQ.7 Plus und EQ.5 ist es uns gelungen, Kaffeegenuss durch ebenso innovative wie einzigartige Austattungsleistungen noch perfekter zu machen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen